NEC und Swedavia schaffen perfektes Passagiererlebnis am Stockholm Arlanda Airport

Schwedens größter Flughafen löst Interferenzprobleme bei LED-Displays mit NEC-Technologie

ArlandaAirport

München, 16. Januar 2019NEC Display Solutions Europe präsentiert heute ein neues, erfolgreiches Projekt am Flughafen Stockholm Arlanda: Riesige LED-Screens sorgen dort seit Kurzem für ein völlig neues Passagiererlebnis. Die Herausforderung für NEC war es, die mit der LED-Technologie verbundenen elektromagnetischen Störungen zu minimieren, die sonst zu ernsthaften Problemen führen können.

Swedavia betreibt die zehn größten Flughäfen Schwedens und hat NEC mit der Entwicklung und Bereitstellung riesiger LED-Bildschirmen für den Check-in-Bereich und die Gepäckausgabe in Stockholm beauftragt. Die Screens versorgen Passagiere mit Reiseinformationen und -updates, Werbung, Promotionen und anderen Inhalten. Mit einer Größe von 44 beziehungsweise 15 Quadratmetern nehmen die LED-Flächen die Größe einer Wand ein und erzielen aufmerksamkeitsstarke, ultrahelle Bilder, die die Fahrgäste auf dem Laufenden halten und gleichzeitig wichtige neue Umsatz- und Werbemöglichkeiten bieten.

Für das Projekt hatte Swedavia bestimmte Anforderungen an die Flächen. Die wichtigste war es, dass nicht nur einzelne Module, sondern die kompletten Screens der EMV Klasse B entsprechen mussten. Nur so ist gewährleistet, dass sie keine Störungen bei anderen Kommunikationssystemen und Endgeräten im Terminal oder anderen Flughafenbereichen verursachen.

Bevor der Auftrag an NEC ging, hatten wir bereits ein unabhängiges LED-Projekt geprüft. Doch schon während des Testlaufs stellten wir fest, dass die Screens inakzeptable Störungen mit anderen Geräten verursachten“, so Johan Monie, Head of Passenger Processes bei Swedavia. „LED verursacht große Mengen elektromagnetischer Strahlung. Die Screens hätten schwerwiegende Probleme mit den WiFi- und Bluetooth-Verbindungen zur Folge gehabt – diese Art negativer Erfahrungen für die Fahrgäste wollten wir vermeiden. Wir haben daraufhin unseren langjährigen Display-Partner NEC damit beauftragt, eine Lösung zu erarbeiten.“

NEC entwickelte zwei Direct View LED-Screens mit einem Pixelabstand von 3,91 Millimetern und einer speziellen Abschirmung, sodass nur vernachlässigbare Mengen an elektromagnetischer Strahlung abgegeben wurden. Der Displayexperte verantwortete jeden Projektschritt, vom Design der Module über die Bereitstellung von Strom und Daten bis hin zur Fertigung, Installation und Inbetriebnahme. Das Unternehmen stellte zudem eine Backend-Plattform bereit, über die der Flughafen Stockholm Arlanda Content aus verschiedenen Quellen in einer einzigen Anwendung zusammenstellen und verwalten kann.

Nach einem ausgiebigen Härtetest, in dem beide Screens die EMV-Kriterien mit Bravour erfüllten, wurden die Screens letzten Monat enthüllt und sind nun voll funktionsfähig.

Für mehr und mehr Verkehrsknotenpunkte ist LED die Display-Technologie der Wahl. Dabei wissen sie aber nicht immer genau, welche Auswirkungen solche Screens auf andere Kommunikationsmittel haben“, sagt Richard Wilks, Airport and Public Transportation Business Development Manager bei NEC Display Solutions Europe. „Werden die Screens nicht ordnungsgemäß entwickelt, können sie die Konnektivität beeinträchtigen, die Passagiere nutzen. Dazu gehören WiFi, Bluetooth, 4G und 5G. Auch Interferenzen mit sicherheitskritischen Systemen, die auf Funkfrequenzen basieren, sind denkbar. Dazu zählen zum Beispiel die Funkgeräte der Mitarbeiter oder sogar die Radar- und Luft-Boden-Kommunikation.“

Verkehrsknotenpunkte wie Flughäfen sind ‚lauter‘ geworden, mit zahlreichen verschiedenen Signalen und enormem Verkehrsaufkommen. NEC hat daher auch die LCD-Displays auf EMV Klasse B umgestellt“, so Wilks weiter. „Die Verkehrsbetriebe wollen schnell von den Vorteilen von LED profitieren. Dabei dürfen sie aber die kumulative Auswirkung der Screens auf andere Technologien nicht vergessen. Sie müssen von ihren Technologiepartnern Lösungen verlangen, die darauf ausgelegt sind, unangenehme und potenziell gefährliche Störungen zu vermeiden.“

Weitere Informationen zu NEC Direct View LED finden Sie unter: LED Modules

Mehr über die Flughafen-Lösungen von NEC erfahren Sie unter: www.airport-nec.com

Weitere Informationen:

NEC Display Solutions Europe GmbH
Landshuter Allee 12-14
NEC Display Solutions Europe GmbH
80637 München
Tel.: +49 (0)89 99 699-0
Fax: +49 (0)89 99 699-500
E-mail: infomail@nec-displays.com

Bettina Greiffer
Senior Account Manager
LEWIS
Tel: +49 89 1730 1938
E-mail: NEC-DACH@teamlewis.com

NEC Display Solutions Europe GmbH

Das Europa-Headquarter der NEC Display Solutions Europe GmbH mit Sitz in München, Deutschland, ist verantwortlich für alle Geschäftsaktivitäten in der EMEA-Region. NEC Display Solutions profitiert vom technologischen Know-how und den Technologien der NEC Corporation, ist mit eigener Forschung und Entwicklung einer der Weltmarktführer für Displayprodukte und -lösungen. Das umfassende Display-Produktportfolio reicht dabei von der Einsteiger- bis hin zur Profiklasse mit speziellen Desktop-LCDs und großformatigen Public Displays für Digital und Retail Signage. Das Geschäftsfeld Projektoren bietet Produkte für alle Anwendungsbereiche von portabel über Business-Projektoren bis hin zu Produkten für den 24-Stunden-Dauerbetrieb (Point-of-Sales-Anwendungen) sowie digitale Kinoprojektoren. President und CEO des Europa-Headquarters ist Bernd Eberhardt.

Weitere Informationen finden Sie online unter: www.nec-display-solutions.com

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen: Facebook, YouTube, Twitter und LinkedIn

NEC Corporation

NEC Corporation ist ein weltweit führender Integrator von IT- und Netzwerktechnologien. Die komplexen und wechselnden Anforderungen der Kunden erfüllt NEC mit ihren hoch entwickelten Technologien und einer einzigartigen Kombination aus Produkten und Lösungen. Dabei profitiert NEC von ihrer langjährigen Erfahrung und dem synergetischen Einsatz globaler Unternehmensressourcen. NEC verfügt über die Kompetenz aus mehr als 100 Jahren Erfahrung in technologischer Innovation zur Unterstützung von Menschen, Unternehmen und der Gesellschaft.

Weitere Informationen finden Sie online unter: www.nec.com

Auf Grundlage des Mid-term Management Plan 2015 treibt die NEC Group „Solutions for Society" voran, die Schutz, Sicherheit, Effizienz und Gleichberechtigung der Gesellschaft fördern. Mit der Unternehmensbotschaft „Orchestrating a brighter world" zielt NEC darauf ab, einen Beitrag zur Lösung einer Vielzahl anspruchsvoller Probleme zu leisten und neue gesellschaftliche Werte für die sich verändernde Welt von morgen zu schaffen. Weitere Informationen sind unter folgendem Link abrufbar: http://www.nec.com/en/global/about/solutionsforsociety/message.html

NEC ist ein eingetragenes Warenzeichen der NEC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Andere hier erwähnte Produkt- oder Dienstleistungsmarken sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer. ©2019 NEC Corporation.