NEC Display Solutions stellt die M2-Projektorserie vor

Lange Lebensdauer und attraktives Preisleistungsverhältnis für den Bildungsbereich und Unternehmen

Press2014-Products-M2Series

München, 26. Mai 2014 – NEC Display Solutions Europe stellt die neue M2-Projektorserie vor. Die filterlosen Modelle (M322W, M362W, M402W und M402H) zeichnen sich sowohl durch ihre lange Lebensdauer als auch durch äußerst geringe Gesamtbetriebskosten (TCO) und vielfältige Multimediafunktionen aus. Zudem verfügen die Projektoren, die auf DLP-Technologie basieren, über eine hohe Bildqualität und umfangreiche Anschlussmöglichkeiten. Mit diesen Features ist die M2-Serie insbesondere für den Einsatz in Unterrichtsräumen und mittelgroßen Besprechungsräumen geeignet. Zudem kommt das attraktive Preisleistungsverhältnis Anwendern in diesen Umgebungen entgegen.

Die filterlose Bauweise mit einer staubgeschützten DLP Light Engine ermöglicht die äußerst niedrige TCO. Bei anderen Projektoren ist eine regelmäßige Reinigung erforderlich. Das gekapselte Design schützt den DLP-Chip vor Staub und sorgt für geringe Wartungskosten. Der DLP-Chip ist zudem für eine intensive Nutzung konstruiert und erlaubt eine lange Betriebsdauer ohne Farbverfall.

Darüber hinaus verfügen die Projektoren über eine Reihe innovativer ECO-Funktionen. Im ECO-Modus benötigen die Geräte im Vergleich zum Normalbetrieb nur 30 Prozent der Energie. So ist eine Lampenlebensdauer von bis zu 8.000 Stunden möglich. In Kombination mit dem Umgebungslichtsensor, der die Helligkeit automatisch an die Lichtverhältnisse anpasst, kann der Stromverbrauch deutlich reduziert werden. Die Projektoren sind im Einklang mit der Green Vision von NEC und eine kostengünstige sowie nachhaltige Wahl für Schulen und Unternehmen.

Ulf Greiner, Product Line Manager Business Projektors bei NEC Display Solutions Europe, sagt: „Projektoren in Klassenzimmern und Meeting-Räumen sind in der Regel immer länger in Betrieb. Lehrer und Mitarbeiter erkennen zunehmend die Vorteile, die ihnen visuelle Hilfsmittel im Unterricht oder bei Präsentationen eröffnen. Im Ergebnis sind langfristige Performance und die Kosten nach dem Kauf wichtige Entscheidungskriterien. Daher haben wir Features wie die äußerst langlebige gekapselte Light Engine und innovative ECO-Funktionen in die neue M2-Projektorserie integriert, die auf DLP-Technologie basiert. Diese Merkmale ermöglichen sehr niedrige Gesamtbetriebskosten und eine verlängerte Lampenlebensdauer. Gleichzeitig bieten wir Nutzern, die gewohnt hohe Qualität, die sie von NEC erwarten.“

Die vier Projektoren besitzen im Vergleich zur M-Serie mehrere neue Funktionen und verschaffen Schulen und Büros so zusätzliche Vorteile. Ein 1,7-facher optischer Zoom ermöglicht es, den Projektor noch flexibler auf einem Tisch zu platzieren oder in einem Klassenzimmer oder einem mittelgroßen Meeting-Raum fest an der Decke zu montieren. So ist es häufig auch nicht mehr notwendig, die Position an der Decke bei neuen Installationen zu verändern. Die neuen Modelle verfügen zudem über eine horizontale und vertikale Trapezkorrektur. Damit können die Projektoren noch näher vor der Leinwand positioniert werden. Zudem bietet die DLP-basierte M2-Serie eine verbesserte Bildqualität mit mehr Helligkeit, einer WXGA- und Full-HD -Auflösung sowie einem höheren Kontrastverhältnis von 10.000:1.
Die Modelle  gewährleisten eine umfangreiche Konnektivität. Über die Hardware können mehrere Geräte mit dem Projektor vernetzt werden. Um diese Funktionen zu nutzen, benötigen Anwender das optional erhältliche
NP02LM2 WLAN-Modul von NEC. Sie sind so in der Lage, Inhalte drahtlos von ihrem Notebook, Tablet oder Smartphone an den Projektor zu senden. Hierfür kann die kostenlose NEC-Software Image Express Utility Lite für die Betriebssysteme Windows und Mac genutzt werden, die auch das Übertragen von Audio-Dateien erlaubt. Das Programm Wireless Image Utiliy für iOS und Android ist ab Mai 2014 verfügbar. Eine umfangreiche Anzahl von Eingängen, darunter zwei HDMI-Anschlüsse mit 3D-Unterstützung und drei USB-Eingänge verschaffen Unternehmen und Schulen Flexibilität sowie zukunftssichere Investitionen. Anwender benötigen bei Präsentationen keinen PC, sondern können Bilder im JPEG-Format von einem USB-Stick übertragen. Darüber hinaus ist es auch möglich, ein Mikrofon direkt an den Projektor anzuschließen. Ein externer Verstärker ist nicht mehr notwendig.

Beim Kauf eines Modells der M2-Serie erhalten Kunden bis zum 31. Mai eine kostenlose DisplayNote-Presenter-Lizenz. Die Software macht die Projektoren zu einem interaktiven Präsentationswerkzeug. Lehrern und Mitarbeitern wird ermöglicht, über verschiedene Plattformen und Endgeräte hinweg Inhalte zu präsentieren, zu teilen und mit anderen Nutzern zusammenarbeiten. Um die leistungsstarken Wireless-Funktionen der M2-Serie zu unterstreichen, erhalten Käufer bis Ende September zudem einen kostenlosen WLAN-Stick.

Viele Schulen und Universitäten setzen bereits auf die Technologie von NEC Display Solutions und Lösungen für interaktives Lernen. Hierzu zählen unter anderem die
Derby University und die University of Warwick in Großbritannien sowie die Jacint Verdaguer School in Spanien. Weitere Details zu Produkten und Lösungen von NEC für den Bildungsbereich können hier abgerufen werden.

Verfügbarkeit
Die neue NEC-M2-Serie besteht aus drei Projektormodellen (M322W, M362W, M402W) die im Mai auf den Markt kommen und einem Gerät (M402H), das ab September erhältlich ist. NEC gibt als Standard drei Jahre Garantie auf das Gerät und sechs Monate / 1000 Stunden auf die Lampe. Kunden aus dem Bildungsbereich können sich registrieren und die Garantie der Lampe auf 3 Jahre / 3.000 Stunden verlängern sowie von weiteren Vorteilen profitieren.

NEC Display Solutions Europe GmbH
Das Europa-Headquarter der NEC Display Solutions Europe GmbH mit Sitz in München, Deutschland, ist verantwortlich für alle Geschäftsaktivitäten in der EMEA-Region. NEC Display Solutions profitiert vom technologischen Know-how und den Technologien der NEC Corporation, ist mit eigener Forschung und Entwicklung einer der Weltmarktführer für Displayprodukte und -lösungen und bietet die breiteste Produktpalette an Displaylösungen auf dem Markt an. Das Display-Produktportfolio reicht dabei von der Einsteiger- bis hin zur Profiklasse mit speziellen Desktop-LCDs und großformatigen Public Displays für Digital und Retail Signage. Das Geschäftsfeld Projektoren bietet Produkte für alle Anwendungsbereiche von portabel über Business-Projektoren bis hin zu Produkten für den 24-Stunden-Dauerbetrieb (Point-of-Sales-Anwendungen) sowie digitale Kinoprojektoren. Präsident und CEO des Europa-Headquarters ist Bernd Eberhardt.

Weitere Informationen finden Sie online unter: www.nec-display-solutions.com

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen: Facebook, YouTube, Twitter und LinkedIn.

NEC Corporation ist ein weltweit führender Integrator von IT- und Netzwerktechnologien. Die komplexen und wechselnden Anforderungen der Kunden erfüllt NEC mit ihren hoch entwickelten Technologien und einer einzigartigen Kombination aus Produkten und Lösungen. Dabei profitiert NEC von ihrer langjährigen Erfahrung und dem synergetischen Einsatz globaler Unternehmensressourcen. NEC verfügt über die Kompetenz aus mehr als 100 Jahren Erfahrung in technologischer Innovation zur Unterstützung von Menschen, Unternehmen und der Gesellschaft.

Weitere Informationen finden Sie online unter: www.nec.com.

NEC ist ein eingetragenes Warenzeichen der NEC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Andere hier erwähnte Produkt- oder Dienstleistungsmarken sind Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer. ©2014 NEC Corporation.

Weitere Informationen:

Johannes Liebl
Senior Account Manager
OCTANE PR – A Division of LEWIS PR
Tel: +49 (0) 89 17 30 19 51
Email: johannes.liebl@octanepr.com

Diese Website verwendet Cookies. Durch Ihre weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information