NEC Display Solutions Kundeninstallation Healthcare

VON DER RADIOLOGIE BIS ZUR CAFETERIA

KLINIKEN ESSEN-MITTE SETZEN AUF NEC

Die Kliniken Essen-Mitte sind mit rund 700 Betten eines der führenden Unternehmen der Region mit Spezialisierungen und Fachkompetenz auf modernstem Standard und höchstem medizinischem Niveau. Das Krankenhaus ging 1995 aus der Fusion der Evangelischen Huyssens-Stiftung und des Knappschafts-Krankenhauses hervor, die nach wie vor die beiden Betriebsteile der Kliniken Essen-Mitte bilden. Bei einem Haus dieser Größenordnung erreicht auch die IT-Infrastruktur entsprechende Dimensionen: Allein 1.100 PC-Arbeitsplätze sind auf die beiden Betriebsteile verteilt. Dazu kommen 450 Drucker und Multifunktionsgeräte. Rückgrat der IT sind 120 Server, ein großer Teil davon virtualisiert.

DIE ANFORDERUNG

Zu einer solchen IT-Infrastruktur gehören auch zahlreiche Projektoren und Monitore für die verschiedensten Einsatzzwecke, von medizinischer Befundung bis hin zu Patientenleitsystemen oder Entertainment. „In der Abteilung für Radiologie gab es 2007 einen tiefgreifenden Wechsel. Damals wurde ein PACS eingeführt. Im Jahre 2011 wurde das bestehende PACS ausgetauscht und gegen ein neues System ersetzt“, erinnert sich Michael Winkel, IT-Leiter bei den Kliniken Essen-Mitte. „In diesem Zusammenhang haben wir auch den bis dahin verwendeten Filmdruck abgelöst. Röntgenaufnahmen werden seitdem nur noch digital vorgehalten, der Befund an Workstations erstellt.“

KlinikenEssen-MainImage

Im Rahmen des Wechsels mussten auch Monitore für die radiologische Befundung ausgetauscht werden. Statt der bislang verwendeten Geräte kamen nun Displays von NEC zum Einsatz. „Wir waren von Anfang an von der hohen Qualität der NEC-Produkte überzeugt. Dass sie darüber hinaus günstiger in der Anschaffung waren als die bislang eingesetzten Monitore, hat unsere Entscheidung natürlich erleichtert“, so Winkel. Die Installation übernahm der NEC Premium Partner ERGO Computersysteme GmbH. ERGO ist der Hardwarepartner des Vertrauens bei den Kliniken Essen-Mitte und blickt auf eine langjährige, gute Zusammenarbeit zurück.

DIE NEC-LÖSUNG

Von Anfang an überzeugt

Die erste positive Erfahrung mit NEC überzeugte die Verantwortlichen bei den Kliniken Essen-Mitte nachhaltig. „Wir haben die Produkte von NEC aufgrund unserer sehr positiven Erfahrungen hinsichtlich Qualität und Service empfohlen“, sagt Andrea Homann, Geschäftsführerin der ERGO Computersysteme GmbH. „Damit war der Grundstein gelegt für den weiteren Einsatz von NEC-Geräten.“ Die Zahl der Befundungsarbeitsplätze ist in der Zwischenzeit von ursprünglich acht auf heute 19 gestiegen. Zum Einsatz kommen hier unter anderem NEC MD211C2 Monitore mit zwei Megapixeln Auflösung. Das Display verfügt über ein High Brightness LCD-Panel mit UA-SFT TFT-Technologie sowie LED-Backlight. Eine präzise DICOM-GSDF-Kalibrierung mittels interner 14-Bit Look-up-Tabelle (LUT) und sein einzigartiges nachkalibrierbares Frontsensorsystem stellen präzise Befunde über die gesamte Lebensdauer des Monitors sicher. Dazu kommen NEC MD215MG Graustufen-Bildschirme mit einer Auflösung von fünf Megapixeln in der Mammographie.

KlinikenEssenDetail1
Demoräume der Radiologie: Displays statt Projektoren

Die Kliniken setzten bald darauf eine weitere Überlegung in die Tat um. In den Demoräumen der Radiologie hatten bis dahin jeweils zwei radiologische Projektoren die Röntgenbilder im Verhältnis 4:3 an die Wand geworfen. „Diese Ausstattung war bewährt, aber auch kostspielig“, so Winkel. „Jeder einzelne Projektor kostete damals rund 7.000 Euro, eine Birne noch einmal 700 Euro. Aufgrund der guten Qualität und deutlich besseren Wirtschaftlichkeit haben wir beschlossen, die Demoräume mit je zwei Large Format Displays von NEC auszustatten.“ Ab 2010 stellten die Kliniken dies Schritt für Schritt um, inzwischen sind alle fünf Demoräume der beiden Betriebsteile mit einem solchen Displaypaar ausgestattet. Zum Einsatz kommen hier NEC MultiSync® E654 Displays. Sie verfügen über die neueste Direct-LED Hintergrundbeleuchtung für ein schlankes Design, geringes Gewicht und niedrigen Energieverbrauch. Für die Kliniken Essen-Mitte ist mit dieser Ausstattung das optimale Verhältnis zwischen Qualität und Wirtschaftlichkeit erreicht. Auch in den acht Besprechungs- und Konferenzräumen der beiden Betriebsteile ist inzwischen je ein MultiSync® E654 mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale vorhanden.

Ein weiteres Einsatzfeld für Displays von NEC ist das Informations- und Leitsystem für Patienten. An 14 Stellen in den Kliniken sind NEC MultiSync® E424 angebracht. „Die Displays bespielen wir im Wechsel mit aktuellen News per RSS-Feed und Informationen für die Patienten. So sind an wichtigen Punkten, vom Eingang über die verschiedenen Stationen bis hin zur Cafeteria immer aktuelle Informationen erhältlich und wartende Patienten haben etwas Abwechslung“, erklärt Winkel.

Vereinzelt setzen die Kliniken Essen-Mitte auch noch Projektoren ein, hauptsächlich für externe Präsentationen und Schulungszwecke. Auch diese Geräte sind inzwischen alle von NEC, überwiegend kommt der LCD-Projektor NEC M271W zum Einsatz.

KlinikenEssenDetail2

DAS ERGEBNIS

„Uns ist vor allen Dingen wichtig, dass die eingesetzten Produkte absolut zuverlässig funktionieren. Besonders gilt das natürlich im medizinischen Bereich“, stellt Winkel fest. Die Befundungsmonitore seien ein Türöffner gewesen, aber NEC habe die Verantwortlichen nachhaltig überzeugt. „Auch der hervorragende Support ist ein klares Argument für NEC. Es hat sich sogar schon einmal ein Experte in München in den Flieger gesetzt und sich ein Problem unserer Befundungsmonitore vor Ort angesehen, als wir telefonisch nicht zu einer Lösung kamen“, beschreibt Winkel weiter. Die klaren Supportkanäle sind enorm wichtig, damit die IT-Architektur reibungslos funktioniert und die Prozesse in den Kliniken optimal unterstützt. Für Planungssicherheit über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg sorgt außerdem die Garantieerweiterung durch das ServicePlus Angebot.

Bildrechte: Udo Geisler Photographie, Essen

Diese Website verwendet Cookies. Durch Ihre weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information