NEC Display Solutions Client Installation LCD Public Displays und Projektoren

KUSTERMANN PARK

GELUNGENE GENERALÜBERHOLUNG

Im Zuge der Komplettrenovierung erhielten die Bürogebäude des Kustermann Parks in München eine Ausstattung mit modernster Medientechnik. Sämtliche Projektoren und LCD-Monitore stammen von NEC Display Solutions. Installiert wurden insgesamt 22 LCD-Großbildschirme der NEC MultiSync® P-Serie und 10 Projektoren vom Typ NEC NP3250.

DIE HERAUSFORDERUNG

DISPLAY LÖSUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT

Dass die Gestaltung des Arbeitsumfeldes eine zentrale Rolle für die Kreativität und Produktivität von Berufstätigen spielt, bestätigen zahlreiche internationale Studien.* Hierzu zählt unter anderem die Möglichkeit, auf modernste Technologien zugreifen zu können. Der Eigentümer des Bürokomplexes Kustermann Park, das Immobilienunternehmen Babcock & Brown, vertreten durch Herrn Hanns Kaltenegger, stellte sich dieser Tatsache und startete im November 2008 eine groß angelegte Renovierung des in die Jahre gekommenen Gebäudes. Er beauftragte zu diesem Zweck die Architekturbüros CL-Map und oliv architekten. Diese wiederum beauftragten das Planungsbüro m+e consult für die Planung der elektrotechnischen Einrichtung. Unter deren Gesamtleitung wurden die Gebäude 1 und 2 von innen und außen auf den neuesten Stand gebracht. Eine zeitgemäße technische Ausstattung der Räumlichkeiten stand dabei besonders im Fokus.

* U. a. “Oxygenz: Generation Y and the Workplace”, Johnson Controls Global WorkPlace Solutions. März 2010

MEDIENTECHNIK IM MITTELPUNKT
KustermannParkMain

Das Teilprojekt Medientechnik war das Herzstück der Infrastrukturmodernisierung und lief von Januar 2010 bis zur Neueröffnung am 3. Mai. Verantwortlich für Geräteauswahl und -einbau zeichnete die Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH. Trotz Termindrucks galt es, anspruchsvolle technische Anforderungen des Kunden zu erfüllen. Zentrale Rolle bei der Wahl des Equipments spielte die Netzwerkfähigkeit der eingesetzten Displays und Projektoren und hier vor allem die Fernsteuerbarkeit mittels RS232-Codes. Auf diese Weise muss der Benutzer nicht direkt mit den Geräten interagieren. Stattdessen arbeitet er mit einer speziell programmierten Crestron Mediensteuerung. Diese anwenderfreundliche Fernbedienung bietet auf einem Touchpad sämtliche Steuerbefehle, die der Nutzer benötigt. Darüber hinaus führt Giuseppe Irmici, Projektleiter Medientechnik bei Heinemann, die überzeugende Qualität sämtlicher NEC-Geräte als ausschlaggebendes Argument für die Herstellerwahl an: „Im Unternehmenseinsatz sind Performance und Zuverlässigkeit von besonderer Bedeutung. Ausfälle können beträchtliche Folgekosten nach sich ziehen, wenn beispielsweise eine Schulung oder eine Veranstaltung nicht wie geplant durchgeführt werden kann“, erklärt er. „Die Technik ist in der Regel nur für fünf bis zehn Prozent der Projektkosten verantwortlich, hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden.“

BAULICHE GEGEBENHEITEN ERFORDERTEN INTELLIGENTE LÖSUNGEN
KustermanParkDetail2

Eine erste Herausforderung stellte der geplante Schulungsraum der Europäischen Reiseversicherung (ERV) in Haus 1 des Kustermann Parks dar. Hier sorgt eine Kühldecke, die nahezu komplett von Wasserleitungen durchzogen ist, für ein angenehmes Raumklima. Gleichzeitig verhindern die Leitungen aber eine Montage des geplanten Projektors in der Mitte des Raumes, da die Decke hier nicht angebohrt werden darf. Die Lösung bietet der NEC NP3250 mit seiner enormen Flexibilität. Das Gerät wurde versetzt montiert, liefert dank Lens-Shift- und 3D-Reform- Funktion jedoch verzerrungsfreie Projektionen. Wie wichtig Partner-Know-how ist, zeigte exemplarisch der Vorstands-Konferenzraum des Kustermann Park Mieters ERV. In diesem Raum ist die Decke zu niedrig, um einen Projektor ohne Sichtbehinderung zu montieren. Daher realisierte Heinemann hier ein maßgeschneidertes Rückprojektionssystem. Die komplette Hardware verbirgt sich hinter einer Wand am Kopfende des Raums, in die eine Projektionsfläche eingebaut ist. Kernpunkt der Installation ist ein NEC NP3250 Projektor mit spezieller Weitwinkeloptik. Sein Leuchtstrahl wird mittels exakt montierter Spiegel von hinten auf die Leinwand gelenkt. Neben der unsichtbaren Technik bietet diese Lösung auch einen höheren Kontrast als konventionelle Projektionen.

FLEXIBILISIERUNG VON RAUM UND PROJEKTION

Das Casino des Kustermann Parks dient neben der kulinarischen Versorgung der Angestellten auch als Ort für Meetings und Veranstaltungen. Ein flexibles System von teiltransparenten Raumteilern schafft zwei Inseln, die nach Bedarf nochmals in je zwei Räume unterteilt oder aber zu einer einzigen großen Fläche kombiniert werden können. An Präsentationstechnik stehen vier NEC NP3250 Projektoren zur Verfügung. Mit ihrer enormen Leuchtstärke von 5.000 ANSI Lumen und Einstellungsoptionen wie Bild-im-Bild oder Side-by-Side ermöglichen sie vielseitige Multimedia-Präsentationen. Bei noch höheren Anforderungen an die Helligkeit lassen sich durch die Stacking-Funktion bis zu vier Geräte miteinander kombinieren. Die Software kalibriert die Projektoren so, dass sie zusammen ein gemeinsames, extrem helles Bild erzeugen. Die Leuchtstärke addiert sich dabei auf bis zu 20.000 ANSI Lumen. Über LAN oder WLAN können alle Projektoren ohne aufwändige zusätzliche Verkabelung zeitgleich mit dem darzustellenden Inhalt versorgt werden. Als optionales Zubehör bieten sie zudem fünf Wechselobjektive, die die Geräte optimal auf unterschiedliche Raumverhältnisse und Projektionsentfernungen anpassen. Die Projektoren sind auf Deckenliften montiert, die bei Bedarf ausgefahren werden.

MEHR ALS DIGITALER STANDARD
KustermanParkDetail1

Die Mehrzahl der Displays findet in Besprechungsräumen Verwendung, wo sie zur Wiedergabe von Präsentationen oder für Videokonferenzen eingesetzt werden. Gesucht wurden Monitore, die neben einem anspruchsvollen Design detailreiche Bilder in Full-HD Qualität liefern können. Die MultiSync® P-Serie von NEC Display Solutions ist hierfür bestens geeignet und bietet zudem optionale Lautsprecher, die für einen satten Klang sorgen. Mit DVI-, HDMI- und DisplayPort-Schnittstelle sind die LCDs für alle Zuspielgeräte ausgelegt. Für ein hohes Maß an Zuverlässigkeit verfügen die NEC-Modelle außerdem über eine mehrstufige, intelligente Temperatursteuerung, die bei Bedarf das Display ausreichend kühlt. Speziell für den Konferenzbereich ist eine zweistufige Ventilationsgeschwindigkeit einstellbar. Durch die geringere Umdrehungszahl ist der dabei erzeugte Geräuschpegel im Meetingraum kaum hörbar.

KustermanParkDetail3

Bei laufend wechselnden Lichtverhältnissen kann es trotz eines hochwertigen Bildschirms zu Schwankungen in der Darstellungsqualität kommen, wie beispielsweise am zentralen Empfang der Kustermann Park Gebäude. Die drei hier installierten NEC MultiSync® P401 LC Public Displays profitieren von einem weiteren intelligenten Ausstattungsmerkmal– dem Ambient Light Sensor. Dieser integrierte Umgebungslichtsensor passt die Bildschirmhelligkeit automatisch an die wechselnden Lichtverhältnisse an und ermöglicht Besuchern so eine jederzeit einwandfreie Sicht auf die angezeigten Informationen. Durch die Kompensation analoger sowie digitaler Signale können die Zuspieleinheiten auch weiter entfernt positioniert werden. Mit dem internen CAD5- Receiver lassen sich Distanzen von 300 Meterrealisieren, in Kombination mit dem CAD5- Splitter sogar 600 Meter. Die eleganteste Lösung bietet der optionale Slot-In PC, den es in drei Leistungsklassen gibt. Er wird direkt per Einschub in das Display integriert.

DIE LÖSUNG

’Ein repräsentatives Bürogebäude, das sich durch ideale Arbeitsbedingungen auszeichnet’ Der Kustermann Park hat mit dem gelungenen Umbau und der Integration modernster Technologie erfolgreich den Schritt ins digitale Zeitalter bewältigt. Architekten und Medientechniker haben ein repräsentatives Bürogebäude geschaffen, das sich durch ideale Arbeitsbedingungen auszeichnet. Die Ausarbeitung der gesamten Ausstattung und Funktionalität erfolgte durch den Projektleiter der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH, 85774 Unterföhring Herrn Giuseppe Irmici.

info@heinemann-elektro.de

Diese Website verwendet Cookies. Durch Ihre weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information