NEC Display Solutions – Kundeninstallation im Bereich Freizeit und Unterhaltung

Royal Opera House

Ein breites Anwendungsspektrum mit vielfältigen Technologieanforderungen

Nach seiner Umgestaltung lässt das Royal Opera House seine Besucher jetzt Kunst auch außerhalb der Vorstellungen erleben, lädt sie ein zum Genießen im neuen Gastro-Areal mit Café, Restaurant und Bar, visuell inspiriert durch LED-, LCD- und Projektionstechnik von NEC.

Das Royal Opera House im berühmten Londoner Covent Garden versteht sich als Stätte der kulturellen Bereicherung für seine Besucher durch Oper und Ballett. Als Heimat der weltbekannten Kompanien The Royal Opera und The Royal Ballet, die hier zusammen mit dem Orchester des Royal Opera House arbeiten und auftreten, will das ROH seinen Besuchern Anlaufstelle und Ort der Inspiration sein.

Im Bestreben, Oper und Ballett für alle erlebbar zu machen, gründete das ROH die „Open Up“ Initiative. Als Beitrag zu einer modernen europäischen Kultur möchte das ROH zugänglicher werden, neue Besucher anziehen und zusätzlich zu seinem traditionelleren Repertoire auch moderne experimentelle Performances darbieten.

Die Anforderungen

Die herausfordernde Aufgabe bestand darin, das historische Gebäude aus den 1850er-Jahren in eine attraktive Spielstätte für ein modernes Publikum zu verwandeln. Dass es bei der Realisierung dieses richtungsweisenden Projekts gelang, neueste Technologie unter Wahrung des architektonischen Erbes einzusetzen, ist ein bedeutender Erfolg und zeugt vom Geschick aller Projektbeteiligten.

RoyalOperaHouse-Detail1 Mit ihrem Entwurf für das neue Gebäude und seine Innenräume bringen die Architekten Stanton Williams dessen zentrale Werte zum Ausdruck: Qualität, Kreativität, Einzigartigkeit.

Im Rahmen der Umgestaltung wurden insbesondere neue, einladende Zugänge geschaffen sowie Foyers und Terrassen erweitert. Café, Bar, Shop und Restaurant sind ebenfalls neu, hinzu kommt ein umfangreiches Programm an teilweise kostenlosen Tagesevents, Aktivitäten und Festivals für Besucher jeden Alters und Hintergrunds. Die Anforderungen des ROH verlangten Produkte erstklassiger Qualität.

NEC bekam das Angebot, Vorschläge für die Realisierung des neuen ROH einzureichen und als Display Technology Partner zu fungieren. Als Channel-Partner und Lösungsanbieter für das ROH lieferten und installierten NEC und Intevi schließlich die innovativen Display-Lösungen im ganzen Gebäude.


Die Lösung von NEC

Seine herausragende Positionierung und sein umfangreiches Portfolio visueller Technologien wie LED, LCD und Projektion qualifizierten NEC als Display Technology Partner für das ROH und gaben den Ausschlag, NEC mit der Spezifikation und Installation der Ideallösung für das breite Anwendungsspektrum des Hauses zu beauftragen. Das von NEC ausgegebene Motto „Orchestrating a Brighter Future“ bringt die Ziele des ROH und seines „Open Up“-Projekts auf den Punkt.

RoyalOperaHouse-Detail2Mit dem Partner NEC Display Solutions und seinen visuellen Technologien – Large Format Displays, Projektionslösungen sowie einem spektakulären 90°gebogenen LED-Display als Highlight – wird der moderne, inklusive Ansatz des ROH real greifbar.

Ein beeindruckendes, 28,5 qm großes, 90° gebogenes LED-Display wurde im neu gestalteten Eingangsbereich installiert, der sich zur Piazza hin öffnet und das Interesse von Millionen Besuchern dieser Londoner Sehenswürdigkeit weckt.

Im ursprünglichen Konzept waren 2 HD-Controller mit Content-Synchronisierung über einen Scala-Mediaplayer vorgesehen. Sie wurden jedoch durch einen einzelnen 4K-Controller ersetzt, um die Content-Generierung zu vereinfachen, perfekte Synchronisation zu gewährleisten und über die Lebensdauer des Displays deutliche Kosteneinsparungen zu erzielen. Da 4K-Auflösung in naher Zukunft der Standard sein wird, profitiert das ROH von der zukunftssicheren Flexibilität dieses Systemkonzepts. Das Design des neuen Zugangs an der sogenannten Piazza ließ nur minimalen Raum für die Installation der LED-Module. Erst wurden Glasfront und Drehtür installiert, anschließend das Display. Die mit nur 800 mm engste Stelle erforderte für die Installation des Rahmens und der Module ein traditionelles Leitersystem sowie für den Zugang einen Portalkran und ein Gerüst über der Drehtür. Um über vier Module hinweg die gewünschte 90°-Krümmung zu erzielen, wurden spezielle LED-Module entwickelt. Das System unterstützt automatische Helligkeitsanpassung und verfügt über ein Temperaturwarnsystem sowie ein selbstregulierendes Steuersystem, um das Display bei starken Temperaturschwankungen zu schützen.

RoyalOperaHouse-Detail3Die hocheffiziente Direct View LED-Technologie eignet sich durch ihr geringes Gewicht ideal für visuelle Systeme mit sehr großer Oberfläche. Als rahmenlose Technologie bietet sie die nötige Flexibilität für kreatives Arbeiten mit verschiedenen Displayformen. Leuchtende Farben, scharfer Kontrast und hohe Leuchtstärke machen sie zum optimalen Medium für Anwendungen, die ganz oder teilweise im Außenbereich liegen und damit besonders hellem Umgebungslicht ausgesetzt sind.

Das ROH setzt auf UHD Large Format Displays von NEC in verschiedenen Größen, um die Besucher – basierend auf Scala Content Management – mit interessanten Inhalten und „What’s on“ Informationen zu inspirieren. Bei der Entwicklung seiner UHD-Displays legte NEC besonderen Wert auf Detailgenauigkeit, präzise und kontrollierte Farbwiedergabe und flexible Konnektivität. Den Einsatz modernster Technologie verknüpft NEC dabei immer mit einer Sicherheitsgarantie für die Zukunft.

Die zur Bow Street hin ausgerichteten vier 65” UHD-Displays sorgen dank hoher Leuchtstärke für hervorragende Lesbarkeit und ziehen mit der Anzeige neuester Programm-Highlights die Blicke der Passanten auf sich. Größere 84”-Panels im Hauptfoyer des Erdgeschosses, im Linbury Foyer und im ROH-Shop inspirieren und informieren die Besucher über aktuelle Veranstaltungen bzw. Shop-Angebote. Ein interaktives 65”-Display mit ShadowSenseTM Touch-Funktion bietet pixelfreie Bildqualität aus kurzer Distanz und höchste Touch-Präzision dank 10-Punkt-Multitouch-Technologie. Im sogenannten Crush Room findet man ebenfalls ein 65”-Display, das als Leitsystem für spät eintreffende Gäste dient. Darüber hinaus ist auf der Amphitheater-Ebene ein 40”-Panel mit ähnlichem Informationsangebot installiert.

Leistungsstarke UHD-Displays sind ein effizientes Medium, mit dem das ROH seine Kreativität und Klasse optimal präsentieren, sein Publikum begeistern und seine Visionen und Werte vermitteln kann.

Auf einer gewaltigen, 14 m x 3 m großen Dreieckswand im Hauptfoyer werden mit vier zusammengeschalteten NEC-Laserprojektoren riesige Projektionen von Kunstwerken gezeigt sowie Stifter und Sponsoren gewürdigt. Durch Edge-Blending erzeugen die von Intevi installierten Projektoren einen eindrucksvollen Breitbildeffekt. Lasertechnologie sorgt für maximale Leuchtstärke, Lebensdauer und Wartungsfreiheit, minimiert die Gesamtbetriebskosten und garantiert so eine zukunftssichere Investition. Die Südwand des Foyers wird zum Blickfang, wenn die Projektoren mit 10.000 ANSI-Lumen pro Gerät ihre explosiv leuchtende Farbkraft darauf entfalten.

Das Ergebnis

RoyalOperaHouse-Detail4Das Zusammenspiel von architektonischen und stilistischen Veränderungen mit neuen Technologien und visuellen Inspirationen macht den Besuch des Royal Opera House zum einzigartigen Erlebnis. Am 21. September 2018 wurde das umgestaltete ROH offiziell eröffnet.

„NEC-Displays und Projektionen animieren die modernisierten öffentlichen Räume des Opernhauses und bieten den Besuchern ein ganz neues, faszinierendes Erlebnis. Am Eingang der neu gestalteten Covent Garden Piazza lädt die speziell entwickelte Rund-Leinwand dazu ein, unser neues, offenes Haus zu entdecken. Unser Wunsch ist es, die Kunst und Kreativität unseres Hauses für möglichst viele Menschen erlebbar zu machen. Die Technologie von NEC soll uns helfen, der Welt unsere Zugänglichkeit zu zeigen und eine für alle offene Kultur zu fördern“, hofft Alex Beard, Chief Executive des Royal Opera House.

„Wir empfinden es als Auszeichnung und freuen uns sehr, diese ehrwürdige Institution mit unserer Display-Technologie unterstützen zu dürfen. Unsere digitalen Visualisierungslösungen ergänzen die Präsentation des Royal Opera House, das mit seinem neuen Ansatz traditionelle und innovative Kulturtechniken verbindet und die Besucher des Hauses mit allen Sinnen anspricht“, so Bernd Eberhardt, President und CEO, NEC Display Solutions Europe.

NEC Display Solutions war als einziger Display-Hersteller in der Lage, die gesamte Bandbreite an Technologien bereitzustellen, um alle Anwendungsbereiche dieses herausfordernden Projekts abzudecken, und darf sich nun stolzer Display Technology Partner des Royal Opera House nennen.