NEC Display Solutions Kundeninstallation Freizeit und Unterhaltung

Fremdenverkehrsamt von Saint-Emilion

Saint-Emilion, eine südwestfranzösische Gemeinde, die für ihre Weinberge und Macarons bekannt ist, zieht im Durchschnitt 1 Millionen Touristen jedes Jahr an. Als Anlaufstelle für die Besucher muss das Fremdenverkehrsamt diesem Zufluss und der Anziehungskraft, die dieses reiche Erbe ausübt, gewachsen sein.

Die Herausforderung

Das Fremdenverkehrsbüro von Saint-Emilion verwaltet die Förderung und den Empfang des Fremdenverkehrs im Gebiet von Saint-Emilion. Von den 1 Millionen Touristen, die das Gebiet jedes Jahr empfängt, wenden sich etwa 400.000 an das Fremdenverkehrsamt. Ziel ist es deshalb, ein Höchstmaß an Informationen für die Organisation und Gestaltung ihres Aufenthalts zu liefern.

Zu diesem Zweck benötigte das Fremdenverkehrsamt zuverlässige Monitore für eine anspruchsvolle Betriebsumgebung, um den Touristen unterhaltsame und informative Auskünfte und insbesondere Informationen in Bezug auf den Kartenverkauf zu übermitteln: Öffnungszeiten und Preise der Sehenswürdigkeiten, Fotos, Präsentationsvideos der Ausflugsziele, die Wettervorhersage, sowie eine interaktive Karte der Umgebung und eine Uhrfunktion. Besondere Bedeutung bei der Wahl der Lösung, wurde der Nachhaltigkeit der Investition beigemessen.

StEmilion-Detail1 Die Lösung

Das Unternehmen TECHTONIK, das die Monitore in weniger als einer Woche installiert hat, überzeugte das Fremdenverkehrsamt von der Investitionssicherheit durch den Einsatz von NEC Displays: Die Zuverlässigkeit und die Herstellungsqualität, aber auch der Service im Rahmen der Garantie vor Ort waren die ausschlaggebenden Argumente.

Besondere Auflagen mussten bei der Umsetzung des Projektes berücksichtigt werden: Zunächst ist das Fremdenverkehrsamt ein besonders heller Raum. Zudem sind die Monitore in ein geschlossenes Möbel integriert; wodurch der Einsatz eines Schreiners notwendig war, um den thermischen Beanspruchungen entgegenzuwirken.

Außerdem beruht das Prinzip der Installation auf einer Synchronisation der Bilder gleichzeitig auf zwei wenige Meter voneinander entfernten Wänden und auf zwei weiter entfernten Monitoren, um dem Besucher das Gefühl zu vermitteln, in den Raum einzutauchen. Das Ergebnis ist spektakulär und originell.

10 NEC Monitore wurden vom Fremdenverkehrsamt ausgesucht, 6 MultiSync® X464UNV, für eine Videowand, 2 weitere für eine zweite Videowand und 2 MultiSync® X552S die für den Kartenverkauf und einen Infopunkt eingesetzt werden.

StEmilion-Detail2

Das Ergebnis

Die Touristen profitieren nun von attraktiven und nützlichen Informationen:

  • Ticketverkauf: Öffnungszeiten und Tarife
  • Attraktive Fotos, die einfach verwaltet und ausgetauscht werden können
  • Videos über verschiedene Sehenswürdigkeiten
  • Lokale Wettervorhersage für 5 Tage
  • Interaktive Umgebungskarte, die über einen Touch Monitor angesteuert wird

Zu den Vorteilen dieser neuen Installation zählt neben der modernen Anmutung die Ausbaufähigkeit dank der eingesetzten Signalverwaltung in Richtung einer zukünftigen Interaktivität mit dem Publikum.