NEC Display Solutions Kundeninstallation DooH

Der Einzelhandel der Zukunft

NEC DISPLAY SOLUTIONS PRÄSENTIERT GEMEINSAM MIT CANCOM, SERVICEPLAN UND DER VITRASHOP GRUPPE DEN WESHOP

Einkaufen im Internet ist seit Jahren auf dem Vormarsch: Prognosen des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln zufolge wächst der Umsatz von E-Commerce in Deutschland im Jahr 2014 auf rund 40 Milliarden Euro. Klassische Ladengeschäfte geraten im Wettbewerb mit den oft günstigeren Internetanbietern immer stärker unter Druck. Sie sind gezwungen, ihre traditionellen Geschäftsmodelle zu überdenken und das Einkaufserlebnis für den Kunden auf ein neues Level zu heben. Mit dem weShop zeigt NEC Display Solutions als Technologiepartner gemeinsam mit CANCOM, Serviceplan und der Vitrashop Gruppe, welche Möglichkeiten dem stationären Handel am Point of Sale (PoS) offen stehen. Auf einer Fläche von rund 50 Quadratmetern im Haus der Kommunikation in München verbindet der Shop die reale und die virtuelle Welt auf innovative Art und Weise.

DIE ANFORDERUNG

Kombination aus digitaler Technologie und klassischem Ladenbau
weShop-Main

Klassische Ladengeschäfte können sich der Konkurrenz aus dem Internet nicht erwehren, indem sie nur einen konzeptlosen Webshop installieren. Erforderlich ist vielmehr eine Änderung des Geschäftsmodells, die eine intelligente Vernetzung von Online und Offline vorsieht. Genau hier setzt das Konzept des weShop an. In dem intelligenten Verkaufsraum werden die Vorteile digitaler Elemente mit einem stationären Laden kombiniert. Der Kunde hat die freie Entscheidung, wie er einkaufen möchte: Eine Auswahl an Produkten, das Kernsortiment, ist vorhanden – ein größeres Online-Angebot ist parallel überall im Shop abrufbar und kann auch direkt bestellt werden. An den Regalen angebrachte Tablets zeigen die Verfügbarkeit der Produkte, sie verweisen aber auch auf alternative Vorschläge oder passende Accessoires. Mit dem Smartphone können sowohl das Produktschild als auch der QR-Code auf dem Tablet gescannt werden, was unter anderem ein Weitershoppen über das Handy ermöglicht.

DIE NEC - LÖSUNG

Visuelle Elemente für ein emotionales Einkaufserlebnis

Um das komplette Online-Portfolio adäquat im Shop zu präsentieren, kommen großformatige Displays wie das Spitzenmodell der V-Serie von NEC der MultiSync® V801 zum Einsatz. Die Monitore erlauben es, Produkte in Lebensgröße in allen verfügbaren Ausführungen vorzustellen. Zudem sind auch Touch-Bildschirme im Shop integriert und bieten Kunden noch weitere Interaktionsmöglichkeiten.

weShop-Detail1

Displays sind bereits heutzutage nicht mehr aus dem Einzelhandel wegzudenken. Sie versorgen Kunden mit Informationen, liefern Entertainment-Angebote und unterstützen Händler in der Produkt- und Preiskommunikation. Zusätzlich können Verbraucher zielgerichtet im Laden, aber auch im Schaufenster mit personalisierten Angeboten angesprochen werden. Gleichzeitig ist es möglich, leere und gut besuchte Bereiche im Shop zu identifizieren und gezielt zu bespielen. Diese Prinzipien kommen auch im weShop zur Anwendung. Insgesamt entsteht auf diese Weise ein emotionaleres Einkaufserlebnis, das Kunden bindet und neue Umsatzpotenziale erschließt.

DAS ERGEBNIS

Bewährte Hardware für den PoS von morgen

Im weShop kommt eine ganze Bandbreite an innovativen technischen Lösungen zum Einsatz: Sei es die Beacon-Technologie, um Kunden individuell anzusprechen, oder die Warenerkennung mittels Radio-Frequency Identification (RFID). Zudem ist im Shop der Zukunft eine Retail-Signage-Lösung installiert. Bei den Displays setzen die Projektpartner auf die Qualität und langjährige Erfahrung von NEC.

weShop-Detail2

Bestandteil der Lösung sind neben Large Format Displays wie dem MultiSync® V801 die superschmalen Modelle MultiSync® X462S und X552S sowie der flexible Touch- Monitor E232WMT. Das Touch-Display ist im Beratungstisch im Zentrum des Shops integriert. Mittels RFID-Technologie wird erkannt, welche Produkte der Kunde auflegt. Über den Bildschirm sind nähere Informationen zu alternativen Produkten, verfügbaren Größen oder passenden Accessoires abrufbar. Mit einem Klick auf den Button „Kasse“ ist es zudem möglich, die Ware direkt zu bezahlen. Hierfür stehen verschiedene Optionen wie Mobile Payment, Kreditkarte oder die Zahlung via Kundenkarte (Abbuchung im Kundenkonto) zur Auswahl. Ergänzend zu den Displays kommen im weShop auch Zuspielgeräte von NEC zum Einsatz, die sich mit Monitoren in jeder beliebigen Größe verbinden lassen. Diese Komponenten wie der OPS Digital Signage Player komplettieren die Installation und vervollständigen eine Retail-Signage-Lösung aus einer Hand.

„Der weShop zeigt unter Laborbedingungen, was technologisch heutzutage im stationären Handel möglich ist. Doch die innovative Technik ist nicht der einzige Aspekt dieses Konzepts. Partner aus Marketing, Ladenbau und Technologie haben ihr Know-how eingebracht: Dieses Zusammenspiel von Unternehmen aus unterschiedlichen Disziplinen liefert Shop-Betreibern einen ganzheitlichen Ansatz und macht das Projekt zu einer Besonderheit“, so Joachim Fischer, Manager Corporate Sales DACH bei NEC Display Solutions.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Ihre weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information