Release-Notes

Neue Releases beinhalten die folgenden Verbesserungen und Funktionen

  1. Version 2.3
  2. Version 2.2
  3. Version 2.1
  4. Version 2.0
  5. Version 1.9
  6. Version 1.8
  7. Version 1.7
  8. Version 1.6
  9. Version 1.5
  10. Version 1.4
  11. Version 1.3

Individuelle Anpassung der Werkzeugleiste
Anwender haben jetzt die Möglichkeit, die Werkzeugleiste individuell anzupassen, so dass ihre vier Lieblingswerkzeuge zum Einfügen von Kommentaren stets verfügbar und einsatzbereit sind.

Vereinfachung der Kommentarwerkzeuge
Außerdem haben wir diese Kommentarwerkzeuge vereinfacht: Anwender haben die Wahl zwischen acht vorgegebenen Stiftfarben und drei einfach auswählbaren Strichstärken.

Multi-Anwendermodus
In Version 2.3 wird ein Multi-Anwendermodus eingeführt. Nun können zwei Anwender die DisplayNote-Werkzeugleiste nutzen und unabhängig voneinander auf dem Bildschirm zeichnen: Beide können ihr eigenes Kommentarwerkzeug, ihre eigene Farbe, Strichstärke und Größe auswählen. Sie haben die Möglichkeit, unabhängig voneinander oder gemeinsam zu arbeiten.

Einfach auffindbare Media-Werkzeuge
Wir haben alle Media-Werkzeuge in einem Bereich angeordnet, so dass Sie Bilder, Web-Kamera, Notizen und die Funktion zum Aufzeichnen des Bildschirminhalts nun übersichtlich an einem Ort vereint finden.

Leichter anwendbarer Fülleffekt
Des Weiteren haben wir den Fülleffekt vereinfacht. Sie können diese Funktion jetzt ganz unkompliziert ein- und ausschalten, um Formen mit Farbe zu füllen.

Gemeinsamer Dateizugriff
In Version 2.2 können Vortragende und Teilnehmer Dateien austauschen (unter anderem PPT, PDF, Word und JPEGs).

Webkamera
Anwender können die Webkamera unter ihrem Windows/MAC-System nutzen, um Bilder aufzunehmen und zu einer Präsentation hinzuzufügen.

Schnellstart-Sessions
Verbinden Sie sich erneut mit einer lokalen Präsentation, ohne die Session-ID eingeben zu müssen.

QR-Codes
Vortragende haben die Möglichkeit, auf dem Bildschirm einen QR-Code zu erzeugen (und als PDF zu exportieren). Die Teilnehmer können diesen QR-Code einfach einscannen, um einer Session beizutreten.

Einbindung von Dropbox
Präsentieren Sie PDF-, PPTX- und gespeicherte DisplayNote-Sessions direkt vom Gerät (Internetanschluss erforderlich).

Direkt vom mobilen Endgerät aus Präsentationen halten
Vortragende können jetzt direkt von ihrem iOS- oder Android-Gerät aus Sessions für andere Teilnehmergeräte ausrichten.

Exklusive Widgets von NEC
Sechs exklusive neue Drag&Drop-Widgets von NEC für Bildungseinrichtungen: Lineal, Kompass, Winkelmesser, Lasso, Punktstrahler und Abdeckung.

Neue Optionen für die Werkzeugleiste
Die Werkzeugleiste lässt sich von den Anwendern an jede beliebige Stelle auf dem Bildschirm ziehen, minimieren und verankern.

Streaming-Optionen für große Bildschirme
Speziell bei größeren Bildschirmen können die Vortragenden einen Teil des Bildschirms auswählen, erfassen und an die angebundenen Teilnehmergeräte übertragen.

Zusätzliche Importoptionen
Importieren Sie PDF- und PPT-Dateien (nur mit Internetverbindung möglich).

Neue Benutzeroberfläche
Die neue Benutzeroberfläche der Startseite erleichtert den Start verschiedener Präsentationen (z. B. Bildschirmfreigabe, Whiteboard, gespeicherte Lektion).

Umfassende Cloud-Funktionen
In Version 2.0 werden die Cloud-Funktionen von DisplayNote in vollem Umfang nutzbar. Anwender können unabhängig von ihrem weltweiten Aufenthaltsort Sessions beginnen, an Sessions teilnehmen und netzwerkübergreifend Inhalte miteinander teilen. Darüber hinaus haben Vortragende die Möglichkeit, mithilfe des App-basierten Einladungssystems, das sowohl für Host- als auch Mobilgeräte zur Verfügung steht, Teilnehmer einzuladen.

Unbeschränkter Nachrichtenaustausch
Version 2 gestattet den Austausch beliebig vieler Text- und Audionachrichten zwischen dem Vortragenden und den Teilnehmern.

Neuer Ansatz zur Anfertigung und zum Austausch von Notizen
Die Art und Weise, in der die Teilnehmer Notizen anfertigen und diese miteinander teilen, wurde komplett überarbeitet. Jetzt öffnen sich mit einem Klick Notizzettel, auf denen die Anwender ihre Anmerkungen, Gedankenstützen und Ideen festhalten können. Ferner können diese Notizzettel auch mit dem Vortragenden und den anderen Anwesenden geteilt werden. So lassen sich verschiedene Notizen zusammentragen und die Ideen der ganzen Gruppe sammeln.

Vereinfachte Methode zum Start von und zur Beteiligung an Sessions
Die grafische Benutzeroberfläche wurde neu gestaltet und die Sessions sind nun besser auffindbar. Anwender haben es leichter, eine Session zu beginnen oder daran teilzunehmen, durch die gespeicherten Folien zu blättern und den Ablauf einer Session zu steuern.

Unkompliziertes subnetzübergreifendes Arbeiten
Vortragende können jetzt ihr Mobilgerät nutzen, um sich über die Cloud mit ihrem Computer zu verbinden und diesen zu steuern. Das ist eine Arbeitserleichterung für diejenigen, die verschiedene Subnetze nutzen.

Zahlreiche Verbesserungen beim Datenaustausch
Es wurden zahlreiche Erweiterungen, Verbesserungen und Fehlerkorrekturen unter der „Motorhaube“ vorgenommen. Die zwischen verschiedenen Geräten ausgetauschten Daten sind lückenlos verschlüsselt. Wir haben ein äußerst hilfreiches Symbol hinzugefügt, an dem die Anwender sofort die Qualität ihres Netzwerks ablesen können. Darüber hinaus haben wir auch die Unterstützung für transparente Proxys, Basis- und Diggestproxys verbessert sowie entscheidende Verbesserungen an der Art und Weise vorgenommen, in der die Lösung Daten über Subnetze überträgt.

Drahtlose PDF-Übermittlung
Anwender haben die Möglichkeit, Bilder und PDFs drahtlos von ihrem iOS-Gerät direkt an den Projektor zu übermitteln.

Veränderte Funktionsweise der Hintergrundvorlagen
Es wurden mehr Hintergrundvorlagen hinzugefügt und das Umschalten zwischen den Hintergründen und dem Live-Bildschirm des Vortragenden gestaltet sich nun einfacher.

Bessere Folienübersicht
Dank der verbesserten Übersicht über die gespeicherten Folien fällt es den Vortragenden und Teilnehmern leichter, die vorgefertigten Folien durchzusehen und aufzurufen.

Erstellung von Sessions im Voraus möglich
Die Vortragenden können DisplayNote-Sessions jetzt vorab erstellen und während des Unterrichts oder einer Besprechung starten.

Quickinfo unter Windows/Mac

Neue Rollover-Hinweise und Quickinfos unter Windows/Mac.

NUR DIE NEC-EDITION

Spezielle neue App für die Nutzer der NEC-Edition
Die „DisplayNote NEC-Edition“ ist in App Stores und auf Google Play erhältlich.

Verbesserte Fernbedienung
Eine aktualisierte und vereinfachte Fernbedienung für Ihren Projektor von NEC. Steuerung der Large Format Displays von NEC.

NEC Multi-Stift-Kalibrierung
Kalibrierungssystem für die interaktive Multi-Stift-Lösung NP03Wi von NEC.

Sessions aus der Cloud
Version 1.9 gestattet es, Sessions über die Cloud abzuwickeln und per Fernzugriff daran teilzunehmen. Vortragende haben jetzt die Möglichkeit, Inhalte von ihrem PC oder Mac auf das Gerät eines beliebigen Teilnehmers zu spiegeln, der sich entweder im selben Raum befinden oder per Fernzugriff mit dem Netz verbinden kann. Dank dieser Cloud-Funktionen ist DisplayNote perfekt für Anwender, die unabhängig von ihrem Aufenthaltsort und den genutzten Geräten zusammenarbeiten und abteilungsübergreifend Inhalte und Ideen austauschen möchten.

Audio Broadcasting durch den Vortragenden
Mit der Einführung einer digitalen Tonübertragung sind DisplayNote-Präsentationen jetzt leistungsstärker und persönlicher als je zuvor. Sie eignen sich bestens für Vorlesungen außerhalb des Hörsaals und Präsentationen für Kollegen in einem anderen Büro. DisplayNote ermöglicht den Vortragenden, Audioinhalte über ihren Host-PC oder ein entsprechend angebundenes Mobilgerät mit anderen zu teilen.

Echtzeitansicht der Teilnehmerbildschirme
Dank der neu implementierten Funktion „Bildschirmansicht“ kann sich der Vortragende nahtlos und in Echtzeit die Bildschirme der Teilnehmer anzeigen lassen. Das ist ideal für die Unterrichtsbetreuung und den inversen Unterricht.

Allgemeines
Ein komplett neues Kommunikations-Backend verbessert Zuverlässigkeit und Leistung.

Anbindung von NEC-Projektoren ans Drahtlosnetzwerk
Mit der Windows- und MAC-Version können Sie sich über das kabelgebundene oder kabellose Netzwerk direkt mit einem Projektor von NEC verbinden und Inhalte an diesen übertragen. Unterstützt wird die Funktion von der M-Serie, der M-Serie Kurzdistanz sowie der UM-, P- und PA-Serie.

Frei positionierbare Werkzeugleiste für den Vortragenden
Ab Version 1.8 gibt es auf dem Host-Computer eine frei positionierbare Werkzeugleiste. Die Werkzeugleiste kann an eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm verschoben oder rechts bzw. links verankert werden. Sie gewährt dem Vortragenden unmittelbaren Zugriff auf die Session-ID und die Teilnehmerzahl. Die frei positionierbare Werkzeugleiste ergänzt die bereits vorhandene Werkzeugleiste. Mit ihrer Hilfe kann der Vortragende Folien speichern, auf gespeicherte Folien zugreifen und zwischen verschiedenen Folien hin- und herschalten.

Streaming mit nativer Auflösung
Wenn Sie sich mit Ihrem Laptop oder Notebook bei einer DisplayNote-Session anmelden, wird Ihnen die Hauptpräsentation im Vollbildmodus angezeigt.

Von rechts oder links präsentieren
Vortragende können die DisplayNote-Werkzeugleiste auf die rechte Bildschirmseite verschieben oder fixieren, damit sie stets verfügbar ist.

Präsentationen per Tastendruck aufzeichnen
Mit einem einzigen Tastendruck können die Teilnehmer jede Folie des Vortragenden erfassen und abspeichern.

Verbesserte Videostreaming-Optionen
Version 1.8 bietet mehr erweiterte Funktionen. Mit diesen erweiterten Funktionen von DisplayNote, die vom Startbildschirm aus erreichbar sind, kann der Vortragende die Sprache ändern, sich Informationen über die verwendete Version und Lizenzart anzeigen lassen und die „unter der Motorhaube“ verborgenen Einstellungen für die Konfiguration von Sessions sowie Qualität, Auflösung und Art der Datenströme erkunden.

Einfacher Zugriff auf gespeicherte Folien
Auch die gespeicherten Folien lassen sich einfach über die Bildschirm-Schaltfläche „Gespeicherte Folien“ abrufen.

Sprachen
Die komplette Anwendung wurde in 23 Sprachen übersetzt.

Intuitive and Adaptive Streaming
Intuitive and Adaptive Streaming means you can now easily connect to bigger audiences than before. As participants join your session, DisplayNote will choose the recommended video stream for that size of group.

Multicast video Support
The introduction of Multicast video support now reduces the network bandwidth needed to run a session, making DisplayNote more efficient and effective.

Version Synchronisation
The addition of Version Synchronisation ensures that presenters and participants are connecting with the same version of DisplayNote, ensuring your sessions are smoother than ever before.

Bug Fixes and Improvements
Bug fixes and on-going improvements including CPU usage, improved Android support, importing images and session reconnection.

Funktionen zur Arbeit mit Office-Dokumenten
Das Bearbeiten und Arbeiten mit Office-Dokumente wurde signifikant verbessert. Nutzer können ihre Anmerkungen jetzt direkt in Word, PowerPoint und Excel schreiben. Damit ist es einfacher Dokumente zu bearbeiten, Arbeiten zu verbessen und wichtige Textteile zu markieren.

Neue Lizenzierungsmodelle
Version 1.6 erkennt die Einführung gleichzeitiger Nutzung und unlimitierter „Host-Installationen“ für jeden mit einer Multi-User-Lizenz. Nutzer können jetzt von jedem Computer aus mit ihrem DisplayNote-Account Sitzungen beitreten und veranstalten.

Live-Ansichtsmodus
In Version 1.5 wird der Live-Ansichtsmodus eingeführt. Bei der Arbeit in DisplayNote können die Vortragenden nun alles, was die Teilnehmer am Bildschirm tun, in Echtzeit mitverfolgen.

PowerPoint-Steuerung
Mit der PowerPoint-Steuerung für DisplayNote können die Vortragenden nun eine PowerPoint-Präsentation steuern. Anwender haben die Möglichkeit mit einem einzigen Klick eine Bildschirmpräsentation zu starten und zu beenden sowie zwischen den Folien umzuschalten.

Verbesserter Sitzungsmanager
Der Sitzungsmanager wurde verbessert. Vortragende können nun per Drag & Drop oder über die Funktion Auswahl/Auswahl aufheben alle Teilnehmer in Gruppen für die Gemeinschaftsarbeit, den Austausch von Nachrichten und zum Pausieren der Bildanzeige einteilen.

Sofortbefragung
Mit Version 1.4 können Vortragende und Lehrkräfte rasch feststellen, wie gut die Inhalte verstanden wurden, unmittelbares Feedback von den Teilnehmern einholen und jeden im Raum mit einbeziehen. Sie haben die Wahl zwischen fünf verschiedenen Fragetypen: Freitext, Ja/Nein, Multiple-Choice, Bewertungsskala und Hotspot. Alle wurden zur noch stärkeren Einbindung der Anwender konzipiert. Sowohl die Vortragenden als auch die Teilnehmer erhalten sofort Feedback und können die Ergebnisse mit allen im Raum teilen.

Verbesserte Kommentarwerkzeuge
Die Kommentarwerkzeuge wurden komplett umgestaltet. Stiftauswahl, Dicke, Transparenz und Formen wurden zu einer Gruppe zusammengefasst. So hat der Anwender einfacher und schneller Zugriff auf die Funktionen, um diese zu nutzen. Zusätzlich gibt es in Version 1.4 einen Markierstift und ein Mauspfeil-Werkzeug.

Unterstützung mehrerer Sprachen
Unterstützung für 22 Sprachen hinzugefügt.

Verbesserte Oberfläche
Die Symbolleisten lassen sich jetzt einfacher navigieren und können hervorgezogen werden, um darauf zuzugreifen.

Löschen von Folien
In der Folienansicht können einzelne Folien aus der Präsentation entfernt werden.

Automatische Konfiguration der Firewall
Die Windows-Firewall wird automatisch so konfiguriert, dass sie eingehende Nachrichten an DisplayNote gestattet.

Verbesserte Anschlussmöglichkeiten
Die Anwender können sich an einer Sitzung beteiligen, ohne manuell angeben zu müssen, mit welchem Computer sie sich verbinden möchten.

Anwender aus einer Sitzung entfernen
Mithilfe der Ansicht Sitzungsverwaltung können Vortragende die Verbindung einzelner Anwender trennen.

Rückgängig machen/Wiederholen
Damit können Sie Ihre letzte Aktion problemlos rückgängig machen bzw. wiederholen.

Mehrere Bilder hinzufügen
Sowohl Vortragende als auch Teilnehmer können mehrere Bilder zur gleichen Folie hinzufügen.

Löschwerkzeug
Anwender können einen Kommentar oder eine Form teilweise oder vollständig löschen.

Formenerkennung
Verändert freihändig gezeichnete Formen in die entsprechende Standardform.

Jetzt Teilnehmermodus auf Ihrem PC
Anwender können jetzt auf ihrem eigenen Computer (Windows und Mac) eine Sitzung starten oder an einer Sitzung teilnehmen – ideal für Hochschulen und Unternehmen.

Alles aufzeichnen
Mit der Desktop-Version lassen sich nun Bildschirminhalte aufzeichnen. Das bedeutet, die Vortragenden können alles erfassen, was auf dem Hauptbildschirm abläuft und die Inhalte im Internet veröffentlichen oder an Teilnehmer schicken, die bei der betreffenden Sitzung nicht anwesend waren.

Mehr Exportoptionen
Bei Vortragenden und Teilnehmern ist nun standardmäßig Dropbox eingebunden. Anwender haben jetzt die Möglichkeit, Inhalte zu erfassen, diese auf ihrem eigenen Gerät zu speichern, per E-Mail zu versenden oder mithilfe von Dropbox in der Cloud zu speichern. Vortragende können ihre Sitzungen darüber hinaus auch als PowerPoint-Dateien oder PDFs bzw. einzelne Folien und JPEGs abspeichern.

Mehr Flexibilität
Vortragende können jetzt eine Live-Sitzung beginnen, indem sie ihre Inhalte in einem laufenden Stream übertragen oder den Bildschirminhalt bei Bedarf mit anderen teilen.

Live-Kommentare
Die Teilnehmer erhalten Kommentare in besonders schneller Echtzeitübertragung.

Zusätzliche Funktion zur Bildschirmverdunklung
Beim Pausieren einer Sitzung verdunkeln sich nun die Geräte aller Teilnehmer. Die perfekte Lösung, wenn Sie möchten, dass alle konzentriert nach vorne schauen und zuhören.

… und zahlreiche weitere Verbesserungen:
Wir haben beispielsweise die Funktionsweise der Hintergründe verbessert, für die Unterstützung von Windows 8 gesorgt, eine Möglichkeit zur gemeinsamen Verwendung von Bildern auf dem Hostrechner geschaffen und die DisplayNote-Funktion zum Teilen von Bildschirminhalten mit anderen Teilnehmern verbessert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Ihre weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information