sslTech_main-ssl-tech

Die wichtigsten SSL-Technologien

Festkörperlichtquellen oder auch Solid-State-Lichtquellen (SSL) sind lichterzeugende Systeme, die entweder aus LED-Elementen oder Laserdioden bestehen. Ihre Lichtleistung reicht von weniger als 50 ANSI Lumen bis zu über 50.000 ANSI Lumen. Im Folgenden werden die vier wichtigsten Technologien beschrieben: LED, Laser Phosphor, RB Laser und RGB-Laser.

SSL-Systeme erzeugen ein länger anhaltendes und beständigeres Licht, dessen Helligkeit im Zeitverlauf wesentlich langsamer abnimmt als das lampenbasierter Systeme. Diese Technologie bietet die beste Bildqualität und weist eine wesentlich längere Haltbarkeit auf als die bisher üblichen Lichtquellen. Im Abschnitt   „Warum SSL?“ können Sie sich über die vielen weiteren Vorteile informieren.

SSL_technologien_LEDlaser

Optischer Aufbau einer LED-Lichtquelle

Ein LED-Projektor nutzt rote, grüne und blaue LEDs als Lichtquelle. Diese Technologie wurde im ersten SSL-Projektor eingesetzt, der vor etwa sieben bis acht Jahren auf den Markt kam. Die auf diese Weise erzeugte Lichtleistung ist jedoch begrenzt, weshalb solche Projektoren hauptsächlich in speziellen Anwendungsbereichen eingesetzt werden.

  • Kompakte Konstruktion, ideal für mobile Projektoren
  • Leuchtende Farben
  • Begrenzte Leuchtstärke von gegenwärtig 1.000 ANSI Lumen
SSL_technologien_phosphorlaser

Optischer Aufbau einer Laser-Phosphor-Lichtquelle

Laser-Projektoren nutzen eine Reihe von Laserlichtquellen, die ein Mikrodisplay anstrahlen. Bei der gängigsten Variante, der Laser-Phosphor-Technologie, erzeugt ein blauer Laser die blaue Farbe im Projektionsbild. Darüber hinaus wird mit dem blauen Laser ein gelbes Phosphorrad angestrahlt, das gelbes Licht abgibt. Dieses gelbe Licht wird dann durch ein Prisma oder ein Farbrad in grünes und rotes Licht zerlegt.

  • Sehr gute Farbwiedergabe und äußerst einheitliche Bildausleuchtung
  • Akzeptable Größe
  • Hohe Leuchtstärke
SSL_technology_RBLaser

Optischer Aufbau einer RB Laserlichtquelle

Die RB-Lasertechnologie kombiniert die Vorteile der brillanten Farbwiedergabe mit Kosteneffizienz. Bei der RB-Laserprojektion wird ein blauer Laser verwendet, um die blaue Farbe zu erzeugen, und ein roter Laser, um die rote Farbe in dem fertigen Bild zu erzeugen. Die grüne Farbe wird von einem grünen Phosphorrad erzeugt, das grünes Licht emittiert. Diese Technik ermöglicht eine sehr effiziente Lichtreproduktion, indem optische Filter vermieden werden. Das führt zu intensiveren und natürlicheren Farben - vor allem im roten Farbsegment - und einer höheren Helligkeit.

  • Brillante Farben und einheitliche Bildausleuchtung
  • Höhere Leuchtstärke
  • Geringerer Stromverbrauch
  • Sehr hohe Lichteffizienz
  • Größerer Farbraum
SSL_technologien_RGBlaser

Optischer Aufbau einer RGB-Laserlichtquelle

RGB-Laser hingegen setzen auf die sogenannte „reine“ Lasertechnologie. Hierbei wird das Licht direkt von roten, grünen und blauen Lasern erzeugt. Diese Methode liefert ein absolut reinfarbiges Licht, das in die drei Kanäle aufgespalten ist. Das Licht wird innerhalb eines sehr engen Spektrums in einzelnen Frequenzen ausgestrahlt. So lässt sich ein noch größerer Farbraum als AdobeRGB oder DCI darstellen und bereits heute kann der Farbraum Rec. 2020 abgedeckt werden.

  • Hervorragende Farbwiedergabe und äußerst einheitliche Bildausleuchtung
  • Höchste Leuchtstärke
  • Größe
  • Kosten

Hybrid-Lichtquelle

Bei einem Hybrid-Projektor werden innerhalb eines Systems sowohl Laser als auch LEDs verwendet. NEC setzt diese Technologie nicht ein, denn sie hat einen eingeschränkten Farbraum und Nachteile bei der präzisen Farbwiedergabe.

Unterschiedliche Arten von Laserstrahlen

NEC verwendet ausschließlich Technologie, die den Laserstrahl auffächert und die Energie somit über einen wesentlich größeren Bereich verteilt als ein punktueller Strahl. Dadurch wird eine deutlich geringere Energiedichte als zum Beispiel bei Laserpointern erreicht und die Sicherheitsrisiken sind ebenso gering wie bei lampenbasierten Projektionssystemen.

Bei der Entwicklung ihrer Technologie achtet NEC auf strenge Sicherheitsrichtlinien und -verfahren für eine ordnungsgemäße Installation, den Betrieb und die Wartung der Systeme.





sslTech_differentLaserTypes_nonExpanded
  • Mit punktuellem Strahl
  • Kohärente Lichtleistung
  • Hohe Energiedichte
sslTech_differentLaserTypes_expanded
  • Mit aufgefächertem Strahl
  • Aufgefächerter Lichtstrahl
  • Geringe Energiedichte

LED Light Source

  1. LED Red
  2. LED Green
  3. LED Blue
  4. Prism (cross dichroic)
  5. Light tunnel
  6. Digital Micromirror Device (DMD)
  7. Prism
  8. Projection Lens

Laser Phosphor Light Source

  1. Blue Laser
  2. Dichroic Mirror
  3. Mirror
  4. Phosphor Wheel
  5. Colour Wheel
  6. DLP ® Chip
  7. Prism
  8. Projection Lens

RB Laser Light Source

  1. Red Laser
  2. Blue Laser
  3. Dichroic Mirror
  4. Phosphor Wheel
  5. Digital Micromirror Device (DMD) for Blue
  6. Digital Micromirror Device (DMD) for Green
  7. Digital Micromirror Device (DMD) for Red
  8. Prism
  9. Projection Lens

RGB Laser Light Source

  1. Red Laser
  2. Green Laser
  3. Blue Laser
  4. Despeckler
  5. Optical Fiber
  6. Digital Micromirror Device (DMD) for Red
  7. Digital Micromirror Device (DMD) for Green
  8. Digital Micromirror Device (DMD) for Blue
  9. Prism
  10. Prism (cross dichroic)
  11. Projection Lens